Konflikt oder Chance – Du entscheidest

 

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die meisten Konflikte damit beginnen, dass zwei oder mehrere Personen unterschiedliche Ansichten auf eine Situation haben? Du meinst, das ist normal? Ich denke auch, dass es normal ist, dass es zu einer Situationen mit mehreren Beteiligten (oder auch Unbeteiligten ;) ) zu unterschiedlichen Sichtweisen kommt. Aber warum kommt es bei manchen Personen regelmäßig zu einen Konflikt oder sogar Streit und bei manchen nur selten? Haben die einen ein besonderes Streit-Gen und die anderen ein Diplomatie-Gen?

Der Drang Recht haben zu wollen

Nein natürlich nicht. Die Ursache, dass es bei vielen Situationen zu einem Streit kommt, ist das „Recht-haben-wollen“. Jede Person hat seine Sicht zu einer Situation und beharrt darauf, dass seine Sicht die einzig wahre Sicht ist, dass nur er die Realität tatsächlich erkannt hat.

Wenn bei 5 verschiedenen Meinungen, 5 Menschen dahinter stehen, die unbedingt Recht haben wollen, dann weißt du wo es endet – genau, im Streit.

Woher kommt es, dass man unbedingt Recht haben muss? Die eigene Sicht der Dinge wird als DIE Realität wahr genommen. Definiert nun jemand eine andere Meinung als richtig, verwechseln viele von uns die fremde Realität mit der eigenen und fühlen sich in ihrer Existenz bedroht. Diese Verwechslung und Bedrohung führt dazu, dass man die eigene Meinung (Realität) auf Biegen und Brechen verteidigen muss. Behält man in dieser Situation nicht Recht, dann müsste man ja alles in Frage stellen.

Gibt es die richtige Sicht auf die Realität?

Jeder Mensch nimmt in der Sekunde zwischen 10 und 12 Millionen!!! Reizsignale über alle Sinneskanäle (Haut, Augen, Ohren, Geruch, Geschmack, energetisch) wahr. Diese Masse an Signalen, die andauernd an uns herantreten, würden in eine totale Überforderung führen. Deswegen hat uns Mutter Natur ein geniales Filtersystem mit gegeben – unser Gehirn. Unser Gehirn schafft es durch Erfahrungen und Mustererkennung diese Signale auf 40 BEWUSST verarbeitete Signale in der Sekunde zu reduzieren.

Zeige das Beitragsbild verschiedenen Personen und frag sie was sie sehen. Du wirst erstaunt sein.

Wenn wir diese Zahlen betrachten und uns vor Auge führen, dass jeder Mensch in seinem Leben unterschiedliche Erfahrungen gemacht hat, könnte uns bewusst werden, dass jeder die Welt unterschiedlich wahrnimmt, unterschiedlich bewertet und dadurch in einer anderen Realität lebt.

Realitätserweiterung

Mit diesem Wissen und der Akzeptanz, dass jeder Mensch anders ist, wird der Drang „Recht zu haben“ kleiner und nimmt eine untergeordnete Rolle ein. Kannst du das auch noch mit einer Brise Neugierde verbinden, kann aus einer zuvor konfliktreichen Situation, eine Horizonterweiterung und etwas Neues und Spannendes entstehen.

Willst du deine Zeit für „Recht haben“ ver(sch)wenden oder bist du bereit deine Realität zu erweitern? DU entscheidest!